GRLPWR-therea-ebel

LET’S CONNECT

THERESA EBEL

Life Coach &

Stressmanagement-Trainerin | Nebenberuflich selbständig

seit 2018

#createyourlife #femaleempowerment #collectmomentsnotthings

SHARE THIS STORY

Wieso bist du selbstständig?

Theresa im Interview

Weil ich nach einer sinnhaften Tätigkeit gesucht habe, die mich erfüllt und einen sinnvollen Beitrag zur Gemeinschaft leistet. Mit dem Coaching lebe ich meine Vision, Menschen dabei zu unterstützen, ihr ganz eigene, authentische Vision ihres Lebens zu kreieren und die Etappen der individuellen HedInnenreise zu nutzen, um Veränderungen nach den eigenen Werten zu gestalten.

Wo möchtest du in ein paar Jahren mit deinem Business stehen? Wovon träumst du?

Das ist eine schöööne Frage: gemeinsam mit anderen PowerLadies Veranstaltungen umsetzen, die FemaleEmpowerment fördern, von unterschiedlichen Biographien anderer toller Frauen lernen, gerne Workshop-Reihen initiieren, die GründerInnen/ UnternehmerInnen unterstützen auf „Softskill“ Ebene (Work-Life-Balance, Stressmanagement, Resilienz, Konfliktmanagement…)… vielleicht irgendwann mal was Eigenes schreiben… 1000 Ideen :)

Mit welchem Thema beschäftigst du dich im Moment am meisten? Und zu welchen Erkenntnissen bist du bisher gekommen?

Mein Event für Female Empowerment „Ladies, we need to talk: The Festival“, das ich am 19.10. mit einer Freundin für 150 PowerLadies in Mainz veranstalte, beschäftigt mich gerade organisatorisch und inhaltlich sehr: von Programmplanung und die Raumaufteilung über Sponsorensuche, die Abstimmungen mit der Grafikerin usw. usw. Sehr aufregend!
Meine Erkenntnisse: Schritt für Schritt gehen, fokussiere nicht den reisen Berg, sondern immer die nächste Sache, die wichtig ist. Und um es mit den Worten einer engen Freundin zu sagen: „Alles wird gut“.

Welches Buch, das du gelesen hast, hat dich bezogen auf deine Entwicklung (persönlich oder beruflich) am meisten weitergebracht?

Steven R. Covey: Die 7 Wege zur Effektivität. - Hört sich erst mal rein Business-lastig an, ist aber wie ich finde ein großartiger, ganzheitlicher Ansatz, bei dem es nicht um das Prinzip „höher, schneller, weiter“ geht, sondern darum, Dich selbst und Dein Leben sehr genau zu analysieren, Deine Werte zu erkennen und danach zu handeln.
Die Bücher von John Strelecky (Das Café am Rande der Welt, Big 5 for life usw.) – in schöne, leichte Geschichten & Bilder gepackte Inspiration zur Gestaltung des Lebens & Deiner Lebens-Vision.

Wovor hattest du in letzter Zeit Angst und wie hat sich diese Angst aufgelöst?

Der Klassiker: sind die Ideen, die ich habe, gut genug?
Aufgelöst habe ich diese Angst damit, einfach auszuprobieren und zu machen, es zu wagen, dass auch mal was nicht funktioniert und daraus zu lernen. Wichtig: immer wieder mit anderen tollen Frauen kooperieren, sich gegenseitig zu inspirieren & zu unterstützen. Klar kommen die Zweifel immer wieder, aber es hilft, mich immer wieder zu fragen: Worauf wartest Du denn noch? Mein Lieblings-Gedanke in solchen Momenten: „The beauty of imperfection“ :)

Würdest du dich wieder für die Selbstständigkeit entscheiden?

Ja jederzeit, da ich mein Sicherheitsbedürfnis über meine Festanstellung abdecken kann und in meiner Selbstständigkeit meine Ideen entwickeln und Neues ausprobieren kann. Früher dachte ich, es gibt nur Schwarz oder Weiß, angestellt sein ODER selbstständig. Jetzt merke ich immer mehr: klare Ideen entwickeln, andere um Rat fragen und ausprobieren hilft ;)

Abgesehen von deinem beruflichen Talent, welche bisher geheimen Superkräfte/ Leidenschaften stecken noch in dir?

Du bist ja nebenberuflich selbstständig, was machst du zudem denn noch?

Hauptberuflich bin ich in der psychologische Marktforschung als Senior Projekt- und Teamleiterin tätig, berate Unternehmern auf Basis qualitativer Interviewe, Gruppendiskussionen & Workshops z.B. hinsichtlich Neuproduktentwicklungen, Markenpositionierung oder Optimierungspotentialen ihrer kommunikativen Maßnahmen.

Durch Interviews mit anderen deren Bedürfnisse, Wertvorstellungen & Visionen ergründen;
Collagen gestalten, aus Fragmenten Neues entstehen lassen;
Genießen bis zum Umfallen (im positiven Sinne ): reisen, essen, guter Wein, Zeit mit Freunden, Natur.

Welchen Podcast / Instagram Accounts / YouTube Channel kannst du empfehlen?

Was sind deine wichtigsten Erkenntnisse aus dem letzten Jahr?

Podcasts: Laura Seiler: Happy, holy & confident, The Psychology Podcast (Scott Barry Kaufman), Endlich Om

Dream big – embrace the unexpected – keep moving… always grateful.