grl-pwr-maria-hegenberger

LET’S CONNECT

MARIA HEGENBERGER

Fotografin | Nebenberuflich selbständig

seit 2016

#dankbar #everydaywithasmile #begeisterungamleben

SHARE THIS STORY

Wieso bist du selbstständig?

Maria im Interview

..weil ich das liebe, was ich tue. Es fehlt einfach was, wenn ich Wochen ohne ein Shooting und ohne Kamera in der Hand wäre. Sobald ein Shooting ansteht, bin ich mit vollem Herzen dabei und liebe es, lustige und lockere Stimmung in meinen Shootings fließen zu lassen. Sobald ich von einem Shooting nach Hause komme, strahle ich wie ein Honigkuchenpferd. Ich bin über jedes Shooting und jedem Kennenlernen neuer liebevollen Persönlichkeiten dankbar. Das alles sind Gründe, wieso ich mich mit der Fotografie selbstständig gemacht habe.

Würdest du dich wieder für die Selbstständigkeit entscheiden?

Unbedingt. Die Freude, mit eigenen Händen Erinnerungen zu kreieren und Menschen dadurch eine Freude zu machen ist das, was mein Herz höher schlagen lässt und wofür es sich zu leben lohnt. Die Dankbarkeit, die zurückfließt, ist mit Geld nicht zu bezahlen.

Was ist im Moment dein größter „Feind“? Wie gehst du damit um?

Mit welchem Thema beschäftigst du dich im Moment am meisten? Und zu welchen Erkenntnissen bist du bisher gekommen?

Perfektionismus und Abschalten. 2 Dinge, die mir sehr oft im Weg stehen und ich immer wieder mal unruhig damit ins Bett gehe. Ich überlege oft sehr lange über ein Projekt nach, bis ich es wirklich vollende, da ich es immer "perfekt" haben will. Ebenso fällt es mir schwer, abzuschalten. Aktuell bin ich übermotiviert und in meinem Kopf schreit es nach so vielen tollen Ideen, da muss ich mich oft bremsen, um auch mal zur Ruhe zu kommen.

Deine Traumkunden spiegeln sich in dir. So wie du dich nach außen gibst (in Instagram, auf der Homepage..) und wie viel Persönlichkeit du preisgibst, genau die Kunden mit dem gleichen Mindset kommen auch zu dir. Was du ausstrahlst, ziehst du an. Wir haben so viel Einfluss auf unseren Kundenstamm und auf später zufriedene Kunden. Denn die gleiche Wellenlänge ist Grundvoraussetzung für einen Auftrag mit tollen Ergebnissen und somit zufriedenen Kunden.

Wo möchtest du in ein paar Jahren mit deinem Business stehen? Wovon träumst du?

Ich möchte definitiv die Hochzeitsfotografie weiter ausweiten und mir ein großes Portfolio bauen und Erfahrung sammeln. Mehr Zeit für die Fotografie zu haben, ohne seine Freizeit aufzuopfern ist ein weiteres Ziel von mir.

Welchen Podcast / Instagram Accounts / YouTube Channel kannst du empfehlen?

Ich liebe ja Podcasts, hier meine aktuellen Top 3:
Der Fotografie Podcast (der Topklassiker für Fotografen)
Frau Herz (für alles rund um Selbstliebe und für die Seele)
Go For It! Der Business Podcast (Instagram-Business)

Du bist ja nebenberuflich selbstständig, was machst du zudem denn noch?

Vollzeit arbeite ich als Assistenz in einem Planungsbüro, wo ich aufgrund der Abwechslung und vorallem der besten Arbeitskollegen jeden Tag mit Freude in die Arbeit gehe. Die Fotografie ist eindeutig das, für was mein Herz schlägt.

Was ist für dich der nächste Schritt, um dein Business weiter voran zu bringen?

Diesen Schritt habe ich vor kurzem erst ausgeführt und es war mit Abstand die beste Entscheidung seit langem: ich habe meine Vollzeitarbeit auf eine 80%-Stelle gekürzt, um mich freitags komplett der Fotografie kümmern zu können. Seitdem freue ich mich übertrieben über jeden Fotoauftrag, da ich nicht mehr so viel Freizeit wie zuvor opfern muss und trotzdem dem nachgehen kann, was mir Spaß macht: der Fotografie. Und es bleibt wieder mehr Zeit für Familie und Freunde, was für mich das Leben lebenswert macht.

Was sind deine wichtigsten Erkenntnisse aus dem letzten Jahr?

Investiere in Weiterbildung! Dies sagen dir alle erfolgreichen Fotografen und mittlerweile kann ich es zu 100% unterschreiben. Jeder Workshop (wie z. B. von Vanessa & Saskia) und jedes Webinar hat mir enorm geholfen, dort zu stehen wo ich jetzt bin. Wenn ich Shootingbilder von vor 3 Jahren ansehe merke ich erst den großen Unterschied, wie enorm man sich weiterentwickelt hat dank Weiterbildung! Man lernt nie aus, sondern immer nur dazu. Weiterbildung ist neben dem Netzwerken

das A & O.

Deine Tipps, wenn es mal nicht so gut läuft …

Alles liegen und stehen lassen und sich komplett Sachen widmen, die der Seele gut tun. Durch einen ausgiebigen Spaziergang, einen Ratsch mit Freunden oder die Familie besuchen helfen mir, wieder kreativ zu werden. Hauptsache weg von der Arbeit und sich um sich selbst kümmern hat mir bis jetzt immer geholfen.

Wo findest du neue Inspirationen/ neue Ideen?

Pinterest, Youtube und die Natur.

Das wolltest du schon immer mal loswerden…

Netzwerken ist so wichtig und tut wahnsinnig gut, da man sich so toll unterstützen und unter die Arme greifen kann. Man ist nicht allein. Da trägt eure Community einen mega Mehrwert dazu bei!

Abgesehen von deinem beruflichen Talent, welche bisher geheimen Superkräfte/ Leidenschaften stecken noch in dir?

Organisation und Räume einzurichten macht mir wahnsinnig viel Spaß. Ich liebe es, wenn alles seinen Platz hat und farblich abgestimmt ist. Menschen zum Lachen zu bringen, für sie ein offenes Ohr zu haben und tiefe Gespräche zu führen kann ich sehr gut und mache ich von Herzen gerne.