grlpwr-jennifer-aengst

LET’S CONNECT

JENNIFER AENGST

Fotografin & IT-Projektmanagerin | Hauptberuflich selbständig

seit 2015

#thinkhappy_behappy #immerbusy #gegenteilvoncouchpotato

SHARE THIS STORY

Wieso bist du selbstständig?

Jennifer im Interview

Als Projektmanagerin, weil ich die Abwechslung und die immer wieder neuen Herausforderungen schätze. Als Fotografin, weil ich die Unabhängigkeit liebe.

Was ist im Moment dein größter „Feind“? Wie gehst du damit um?

„Zeitfresser“ – Dinge, die ich irgendwie erledigen muss; die aber viel Zeit kosten und (zumindest kurzfristig) wenig Nutzen bringen. Mittlerweile teile ich mir meinen Tag so ein, dass ich mich bis max. 12h den Zeitfressern widmen darf, damit der Tag nicht schneller vorbei ist, als ich schauen kann.

Wo möchtest du in ein paar Jahren mit deinem Business stehen? Wovon träumst du?

Ich würde mich riesig freuen, wenn ich meinen Lebensunterhalt einzig mit der Fotografie finanzieren könnte.

Wo findest du neue Inspirationen/ neue Ideen?

Deine Tipps, wenn es mal nicht so gut läuft …

Beim Surfen im Internet. Von einem Beitrag stoß ich auf den nächsten und dabei formen sich ganz unterschiedliche Ideen.

Auf keinen Fall den Glauben verlieren! Solange man positiver Dinge ist, wird sich irgendein Weg finden…

Abgesehen von deinem beruflichen Talent, welche bisher geheimen Superkräfte/ Leidenschaften stecken noch in dir?

Als Selbstständige ist man meist 24/7 mit seiner Arbeit beschäftigt. Was hilft dir dabei, um abzuschalten - bzw. wobei findest du deinen Ausgleich?

Ich liebe die Natur, bin ein kleiner Geek, interessiere mich für Handwerkskunst und spiele gern Gesellschaftsspiele.

Bei gemeinsamen Aktivitäten mit Freunden oder auch langen Spaziergängen und Radtouren (alleine). Ich muss in jedem Fall raus aus meinen vier Wänden, weil ich sonst doch wieder am Computer sitzen würde.