LET’S CONNECT

FRANZISKA BONHEGER

Freie Traurednerin | Nebenberuflich selbständig

seit 2014

#freigeist #chaosqueen #gefühlsmensch

SHARE THIS STORY

Wieso bist du selbstständig?

Franzi im Interview

Ich bin ein Freigeist und auch gern mein eigener Chef. Erst wenn ich voll und ganz auf meine innere Stimme höre, komm ich in den Workflow. Ich nehme gerne Ratschläge und Kritik von außen an. Wenn ich jedoch z.B. jeden meiner Schritte immer „von oben“ absegnen lassen müsste, wäre ich schnell demotiviert. Wenn man das weiß und dann auch noch eine Tätigkeit findet, die einen erfüllt und bei der genau dieses selbstständige Arbeiten möglich ist, dann ist das schon ein kleiner Jackpot!

Wo möchtest du in ein paar Jahren mit deinem Business stehen? Wovon träumst du?

Wenn unsere Kinder größer sind, möchte ich auch (wieder) mehr in die Trauerreden einsteigen, eine Tätigkeit, die ja zum großen Teil unter der Woche stattfindet. Zudem kann ich mir vorstellen, mehr Aufträge im Allgemeinen anzunehmen und denkbar wäre, den Schritt von der neben- zur hauptberuflichen Tätigkeit als Rednerin wagen!? Vielleicht erfüllt sich auch ein kleiner, großer Traum von mir: Eine freie Trauung an einem wundervollen Sandstrand irgendwo weiter weg!

Was sind deine wichtigsten Erkenntnisse aus dem letzten Jahr?

Die wichtigste Erkenntnis lautet: Sei, wer du bist! Authentizität ist das Zauberwort! Wenn du dich traust, du selbst zu sein, tun sich ganz neue Türen auf! Dann ziehst du nicht nur viel mehr Kunden an, sondern auch genau die, die zu dir passen!

Wo findest du neue Inspirationen/ neue Ideen?

Der Austausch mit anderen Dienstleistern ist goldwert! Dabei müssen sie nicht unbedingt auch die gleiche Dienstleistung anbieten wie du. Man tauscht sich über seine Erfahrungen aus, man kommt zusammen zu Lösungen, man begegnet sich als Kollegen statt als Konkurrenten. Ich habe schon viele wertvolle Gespräche mit anderen Hochzeitsdienstleistern, im speziellen natürlich auch mit vielen Rednern, führen dürfen!

Wie bringst du das Mama-Sein und deine Selbstständigkeit unter einen Hut?

Es ist Ausgleich und Herausforderung zugleich! Jeder Angestellte mag erst einmal denken: Oh, du bist selbstständig! Dann kannst du dir ja deine Zeit frei einteilen! Zum Teil ist das auch richtig. Jedoch arbeite ich dann, wenn die Kinder im Bett sind, oder bin dann weg, wenn mein Mann Feierabend oder Wochenende hat. Es ist Zeit, die einem als Familie oder als Paar „fehlt“ und doch würde ich es nie anders wollen! Es bedarf auf jeden Fall einer sorgfältigen Planung der Wochenenden oder auch des Urlaubs.

Als Selbstständige ist man meist 24/7 mit seiner Arbeit beschäftigt. Was hilft dir dabei, um abzuschalten - bzw. wobei findest du deinen Ausgleich?

Der Austausch mit anderen Dienstleistern ist goldwert! Dabei müssen sie nicht unbedingt auch die gleiche Dienstleistung anbieten wie du. Man tauscht sich über seine Erfahrungen aus, man kommt zusammen zu Lösungen, man begegnet sich als Kollegen statt als Konkurrenten. Ich habe schon viele wertvolle Gespräche mit anderen Hochzeitsdienstleistern, im speziellen natürlich auch mit vielen Rednern, führen dürfen!

Abgesehen von deinem beruflichen Talent, welche bisher geheimen Superkräfte/ Leidenschaften stecken noch in dir?

Gute Frage :) . Die geheimen Superkräfte sind bisher so geheim, dass sie selbst mir noch verborgen blieben! :)
Ach, jetzt fällt mir etwas ein: Ich verfüge über schauspielerisches Talent, auch wenn es für Hollywood vielleicht nicht reicht!

Du bist ja nebenberuflich selbstständig, was machst du zudem denn noch?

Ich arbeite im Homeoffice für die Firma meines Vaters. Ein ganz normaler Job am PC – der es mir aber ermöglicht, meine Selbstständigkeit, also meinen „Herzensberuf“, flexibel auszuüben.