grl-pwr-caroline-heft-gesundheit-coaching

LET’S CONNECT

#brainmeetsheart #erfolgistkeinglück #supporter

Caroline Heft

Systemisches Gesundheitscoaching | Coaching

SHARE THIS STORY

Wieso bist du selbstständig?

Caroline im Interview

Mein erlernter Hauptberuf ist für mich heute nicht mehr erfüllend. Zwar bringt er immer noch Aufgaben mit, in denen ich mich wohlfühle und die genauso zu meinen inneren Anteilen gehören – das Analytische, das Strukturierte, das Logische, das Organisatorische. Allerdings bleibt meine kreative, emphatische Seite in dem Umfeld leider auf der Strecke und findet keine Befriedigung.
Daher habe ich den Beschluss gefasst mich ohne finanziellen Druck nebenberuflich meiner Passion zu widmen und mir ein ortsunabhängiges Fuck-You-Einkommen aufzubauen :D Und wer weiß...vielleicht wächst ja sogar etwas größeres daraus.

Mit welchem Thema beschäftigst du dich im Moment am meisten? Und zu welchen Erkenntnissen bist du bisher gekommen?

Selbstfürsorge, Lebensbalance und sinnstiftende Arbeit.
~ Ich integriere derzeit Anteile wieder in mein Leben zurück, die ich lange Zeit vergessen hatte und gebe ihnen neuen Raum.
~ Nach vielen Jahren, in denen ich immer zu viel Gas gegeben hatte und einer daran anschließenden Zeit, in der ich gar nichts mehr machen konnte, weil ich so ausgebrannt war, finde ich momentan zurück in mein Gleichgewicht und lerne das richtige Maß aus Anspannung und Entspannung in meinem Alltag zu leben.
~ Durch all meine Erfahrungen und meiner Beschäftigung mit meinen Stärken und Talenten habe ich erkannt, dass ich anderen Menschen Hilfe zur Selbsthilfe leisten möchte und sie mit meinen eigenen Erfahrungen und Berichten bereichern möchte. Mit dieser Aufgabe möchte ich neben der Selbstverwirklichung einen Weg einschlagen, um mich finanziell unabhängiger von Arbeitgebern und Globalwirtschaft zu machen

Was ist im Moment dein größter „Feind“? Wie gehst du damit um?

Die Angst vor der großen Veränderung in meinem Leben – Neue Positionierung in meinem Hauptjob, neue Selbstständigkeit, neue Lebensgewohnheiten,….
Zum einen nehme ich mir die Angst mit gewissenhafter Vorbereitung (Weiterbildungen, Seminare, Fachliteratur, Networking). Zum anderen stärke ich mich selbst durch regelmäßiges Yoga, Austausch mit lieben Freunden und Visualisierung meines Ziels.

Welches Buch, das du gelesen hast, hat dich bezogen auf deine Entwicklung (persönlich oder beruflich) am meisten weitergebracht?

Wo möchtest du in ein paar Jahren mit deinem Business stehen? Wovon träumst du?

Ich möchte ein ortsunabhängiges Grundeinkommen erarbeiten, damit ich ein Jahr lang reisen kann (am liebsten entweder durch Italien oder durch Südeuropa). Danach möchte ich das Business gerne weiter ausbauen und ein breiteres Portfolio anbieten.

„Das Café am Rande der Welt“ (John Strelecky)

Welchen Podcast / Instagram Accounts / YouTube Channel kannst du empfehlen?

Für meine Seele und meine Hobbies: Globusliebe, Berghasen, anastasia_tepelidou, yogalidou, liebelieberdich
Inspirierende Unternehmerinnen: ist.me.ooia, mariundanne, studio_naiona, Frau Herz und natürlich grlpwrmeetsbusiness.
Außerdem von einer meiner absoluten Herzensmenschen: brambafitness

Podcasts – da höre ich nur wenig. Was aber ein absolutes MUSS ist: Gemischtes Hack

Was sind deine wichtigsten Erkenntnisse aus dem letzten Jahr?

Pläne sind dafür da, um vom Leben angepasst zu werden! Sei flexibel und finde die Chancen unter jedem Stolperstein!

Wo findest du neue Inspirationen/ neue Ideen?

In mir selbst! Ich bin sehr kreativ und intuitiv. Wenn ich mit einem Thema emotional verbunden bin – und das bin ich in meiner Selbstständigkeit – sprudelt es aus mir heraus.
Und wenn mal ein paar Tage keine neuen Ideen komme, versuche ich nicht sie zu erzwingen. Ich vertraue darauf, dass sie kommen, wenn sie in mir soweit sind und verkrampfe nicht, wenn es mal länger dauert.
Außerdem kann ich zur Inspiration zielloses Surfen im Netz empfehlen: dabei bin ich schon oft über völlig unerwartete Inspirationen gestolpert! Vieles davon hat mich dahin gebracht, wo ich heute stehe.

Als Selbstständige ist man meist 24/7 mit seiner Arbeit beschäftigt. Was hilft dir dabei, um abzuschalten - bzw. wobei findest du deinen Ausgleich?

Yoga, Freunde, Natur, mit einem Cappuccino der Stille lauschen - und meine Erfahrung, dass 24/7 arbeiten noch nie irgendjemanden langfristig gesund erhalten hat und ich es daher auch nicht mache.

Das wolltest du schon immer mal loswerden…

Abgesehen von deinem beruflichen Talent, welche bisher geheimen Superkräfte/ Leidenschaften stecken noch in dir?

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe“ Pippi Langstrumpf

Kreativität, alles künstlerische, Empathie, Erkennen von Zusammenhängen, Organisationstalent und Motivationsgeschick